Xiaomi Xiaowa – Der Budget Saugroboter von Xiaomi

Neben dem Highend Modell Xiaomi RoboRock und dem Kassenschlager Xiaomi Mi Robot gibt es nun ein Bugdget Sauger von Xiaomi. Der Xiaomi Xiaowa arbeitet zwar nach dem Zufallsprinzip, dennoch sind die Werte wie Saugstärke sehr interessant…

Xiaomi Xiaowa Staubsaugerroboter

Unterschied zum beliebten Xiaomi Mi Robot

Schauen wir uns erstmal ganz grob den Unterschied zwischen Xiaomi Xiaowa und Xiaomi Mi Robot an.
Der größte Unterschied besteht beim Laser Distance Sensore (LDS), der den Raum abscannt, sodass der Roboter automatisch und systematisch den Raum saugen kann. Das Budget Modell Xiaowa saugt wie auch die iLife Modelle den Raum im Zufallsprinzip. Das ist sicherlich ein dicker Pluspunkt für den Mi Robot, allerdings bedeutet dies nicht, dass der Zufallsprinzip keine guten Ergebnisse liefert.

Statt LDS nur ein Infrarot Sender
Statt LDS nur ein Infrarot Sender

Auch die iLife Modelle saugen die Wohnung ordentlich. Das dauert aber deutlich länger und es kann freilich passieren, das ein kleiner Fleck nicht befahren wird.
Statt des LDS findet man auf dem Xiaowa einen Infrarot Sender. Diesen verwendet der Saugroboter um die Ladestation automatisch aufzufinden, wenn der Akku leer ist.

Beim Thema Saugstärke unterscheidet sich der Xiaowa kaum. Während der Mi Robot eine angegebene Saugstärke von 1800pa hat, so kommt das neue Modell mit 1600pa aus.

Bei Gearbest kann man aber schon jetzt eine zweite Version vom Xiaomi Xiaowa bestellen der eine Saugkraft von 1800pa besitzt. Allerdings ist der Preis im Vorverkauf viel zu hoch. Bleibt abzuwarten wo sich der Preis einpendelt.

Das wären schon mal die 2 größten Unterschiede. Natürlich sind hier und da weitere Unterschiede, aber dazu unten mehr.

Video Review

Preis

Xiaomi Xiaowa 1600pa

€206.40

Warenlager: CN

Kein Zoll mit

Priority Line

Saugleistung: 1600pa

Coupon: IT$APXWA

*Gearbest ist ein seriöses, chinesisches Warenhaus mit Warenlager in China, Hongkong, USA oder auch in der EU.lese mehr

Arbeiten nach dem Zufallsprinzip

Wie schon oben bei den Unterschieden zwischen Xiaowa und Mi Robot beschrieben, arbeitet das Budget-Model „nur“ im Zufallsprinzip. Am Ende des Tages ist die Saug-Qualität aber nicht deutlich schlechter als bei den LDS Modellen von Xiaomi, es dauert aber deutlich länger und es kann durchaus sein das einige Flecke im Raum nicht gesaugt werden.
Dennoch hat er einige Sensoren, die z.B. Abgründe oder Hindernisse erkennenen. So umgeht er Objekte wie Stühle oder Tische anstatt gegen diese anzustoßen. Das klappt auch in den meisten fällen sehr gut.
Durch die Sensoren auf der Unterseite fällt der Staubsaugerroboter auch nicht bei Treppen oder sonstigen Abgründen hinunter.

Weitere technische Daten

Der Saugroboter ist mit einem 2600mAh großen Akku bestückt. Voll aufgeladen saugt der Xiaowa etwa 2 Stunden. Genau so lang braucht er auch zum aufladen.

Der Staubbehälter ist mit 640ml um einiges größer als noch beim Mi Robot oder auch RoboRock.

Steigungen und Kanten bewältigt der Xiaowa gut
Steigungen und Kanten bewältigt der Xiaowa gut

Was Steigungen oder Kanten angeht gibt es kein Unterschied zum Mi Robot. 15° Steigungen und Kanten von 2cm sind auch für die Xiaomi Xiaowa kein Problem.

Teppiche sind kein Problem für den Xiaomi Xiaowa
Teppiche sind kein Problem für den Xiaomi Xiaowa

Der Xiaomi RoboRock erkennt automatisch Teppiche (Carpet Mode). Diese Funktion ist auch beim günstigen Modell vorhanden. So schaltet der Saugroboter automatisch eine höhere Saugstufe ein, falls ein Teppich erkannt wird. Diese Funktion kann per Smartphone App (Mi Home) auch deaktiviert werden.

Lieferumfang

Der Lieferumfang ist recht übersichtlich. Neben dem Staubsaugroboter erhält man eine Ladestation, ein US Netzkabel, eine Anleitung auf chinesisch und eine Reinigungsbürste. Es wird also noch ein EU-Adapter benötigt oder man hat das passende übliche Netzkabel zuhause rumliegen.

Ersatzteile werden leider nicht mitgeliefert. Es können aber die selben Ersatzteile wie vom Xiaomi RoboRock oder Mi Robot bestellt werden. Sowohl die Bürsten als auch der HEPA Filter sind die gleichen.

Rotierende Bürste

Die große Bürste auf der Unterseite und die Seitenbürste unterscheidet sich zu den 2 anderen Modellen nicht. Sehr gut! Funktioniert auch hervorragend.
Die große Bürste wird übrigens elektrisch betrieben, dreht sich also von alleine. Die Bürste ist abwechselnd mit einer normalen Bürste und einer Gummilamelle bestückt.

App Anbindung

Wie auch die anderen Modelle, kann auch der Xiaomi Xiaowa per Mi Home App verbunden werden.
Auf dem Staubsauger findet man nur 3 Knöpfe. „Staubsaugen“, „Zurück zur Ladestation“ und „Spot cleaning“. Mit der Smartphone App hat man da deutlich mehr Möglichkeiten.
So kann man z.B. die Saugstärke einstellen. Außerdem kann man den Roboter per Touch Joystick manuell steuern.

Mit der Mi Home App hat man mehr Möglichkeiten
Mit der Mi Home App hat man mehr Möglichkeiten

Natürlich lassen sich wie auch bei den zwei anderen Xiaomi Modellen geplante Aufgaben einstellen. D.h. man kann bestimmte Tage und Uhrzeiten einstellen, wann das Gerät automatisch zum saugen abgeschickt wird.
Außerdem sieht man in der App den Status aller Verbrauchsteile, wie z.B. der Bürste oder den Filter.
Einmal mit der App verbunden, kann man den Staubsauger von überall losschicken. Nicht nur wenn man im heimischen WLAN angebunden ist.

Fazit

Der Xiaomi Xiaowa kommt in der gewohnten Xiaomi Qualität daher. Im Vergleich zu anderen Zufalls-Prinzip saugern hat der Xiaowa den großen Vorteil der starken Saugkraft. Alle Sensoren arbeiten Zuverlässig und die Wohnung wird schön sauber. Einzig der Preis macht mich noch etwas stutzig. Der Uneterschied zum Xiaomi Mi Robot ist nicht besonders groß und da würde ich mich definitiv für das allererste Staubsauger Modell von Xiaomi entscheiden.
Wenn der Preis aber unter 200€ beträgt, dann würde für mich der Xiaowa schon eher Sinn machen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere