(Xiaomi) Redmi 7 Pro – Smartphone mit Mega Kamera

Derzeit liegt das Handy bei der Zulassungsbehörde, Gerüchten zufolge soll im Januar 2019 das neue Xiaomi Redmi Note 7 Pro auf den Markt kommen. Wir haben jetzt schon erste Infos zu dem Kassenschlager Handy. Das Xiaomi kommt mit einer hochauflösenden Kamera in den Regalen. Zum Design des Handys gibt es auch Neuigkeiten. Was genau auf uns zu kommt werden wir hier berichten.

Verarbeitung und Design:

Beim Vorgänger musste man noch mit einer 12 MP Kamera sich zufrieden geben das neue Xiaomi Redmi 7 Pro kommt hingegen mit einer sage und schreibe 48 MP Kamera. Die Ränder werden schmaler beim neuen Xiaomi. Die Abmessungen sollen sich auf 174,76 x 71,89 x 7,8 Millimeter belaufen, was im Vergleich zum Vorgänger auf ein deutliches Verhältnis gestiegenes Verhältnis von Display zu Gehäuse hinweist. Sagen wir kurz das Xiaomi Redmi 7 Pro wird schmaler ausfallen als zuvor. Da es sich jedoch um ein Mittelklasse Handy handelt werden die Ränder jedoch deutlich sichtbar sein.

Besondere Features wir ein In-Display-Scanner für Fingerabdrücke oder eine Gesichtserkennung sind beim Xiaomi Redmi 7 Pro leider nicht zu erwarten. Der Fingerabdrucksensor wird sich auf der Rückseite des Gerätes befinden. Wie das Xiaomi Redmi 7 Pro vermutlich aussehen wird, verrät ein erstes Bild:

Display:

Das Display des Xiaomi Redmi 7 Pro wird eine Diagonale von 5,84 Zoll haben, genau wie beim Redmi 6 Pro. Neu ist wohl der Notch im neumodischen Wassertropfen-Design, der die bisherige, breitere Aussparung ersetzt. Das Seitenverhältnis wird mit 19:9 angegeben und die Bildschirmauflösung mit 1080 x 2280 Pixel. Leider gibt es noch nicht so viel Information zu dem Display die wird sich jedoch ändern sobald das Handy offiziell vorgestellt wird.

Kamera:

Die Kamera auf der Rückseite wird die 48MP/12 MP Hauptkamera verbaut sein und eine Selfie Kamera mit 8 MP. Ob Xiaomi hier ebenfalls auf den Sony IMX586-Sensor zurückgreift, der bereits im Huawei Nova 4 und Honor V20 Verwendung findet, geht aus dem TENAA-Eintrag nicht hervor. Als sicher gilt, dass auch beim Redmi Pro 7 der KI-Hilfssheriff zum Einsatz kommen wird, um für eine optimale Fotoausbeute zu sorgen. Außerdem wird ein Dual-LED-Blitz verbaut und Xiaomi lässt es sich natürlich auch nicht nehmen, die enorme Auflösung des Hauptsensors hervorzuheben. Wir sind schon jetzt auf die Fotos gespannt die mit den Redmi 7 Pro aufgenommen werden können.

Leistung und Hardware:

Welche Android-Version von Beginn an vorinstalliert sein wird, ist den jetzigen Daten leider nicht zu entnehmen. Es könnte auf Android 8.1 Oreo mit Xiaomis eigener MIUI-Oberfläche hinauslaufen. Laut unseren Quellen wird das Smartphone auf einem Qualcomm Snapdragon 710-Prozessor basieren, einem Acht-Kern-Chipsatz, bei dem vier Kerne auf dem ARM Cortex A-75 basieren und bei einer Frequenz von 2,2 GHz arbeiten, vier weitere beim ARM Cortex A-55 und bei einer Frequenz 1,7 GHz. Viele werden sich jetzt fragen wieso ein älterer Prozessor verbaut wir dies liegt daran das  bei synthetischen Tests eine höhere Punktzahl erreicht wurde im Gegensatz zu den Snapdragon 821.

Fazit:

Wir können wirklich gespannt sein auf die Vorstellung des Xiaomi Redmi 7 Pro. Laut den ersten Information wird das Redmi 7 Pro uns einiges bieten. Ich denke die Kamera wird ein großer Pluspunkt sein. Wir freuen uns schon jetzt euch bald mehr Information hier bereit zu stelle. Also ab und an hier rein zu schauen wird sich lohnen.

Bewertung: 0
Share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

*