Xiaomi FIMI X8 SE (2020) vs DJI Mavic Pro 2 – David gegen Goliath

FIMI X8 SE 2020

Version 2020

alte Version




Banggood

Kein Zoll mit EU-Prioritätslinie
DJI Mavic Pro 2

Drohne




Banggood

Kein Zoll mit Priority Versand

Affiliate Links. Mit dem Kauf über diese Links unterstützt du unsere Seite, vielen Dank! Informationen zu unseren Affiliate Partnern.

Unser letzter Vergleich war ja zwischen der ersten Version der Xiaomi FIMI X8 SE (2018) und der DJI Mavic Pro Platinum. Hier widmen wir uns den Nachfolger Modellen. Der Xiaomi FIMI X8 SE aus dem Jahr 2020 mit einigen Updates im Vergleich zur Vorgänger Version und der DJI Mavic Pro 2, welche deutlich teurer ist, aber auch einige Updates zum Vorgänger bekommen hat. Ich würde sagen wir schauen uns erstmal in einer Tabelle die technischen Daten an und gehen dann genauer auf diese ein.

In Sachen Design hat sich bei der FIMI X8 SE 2020 nicht wirklich viel verändert. Technisch schon!

Technische Daten der Kontrahenten

 FIMI X8 SE 2020DJI Mavic Pro 2
Kamera
Video
4K
1/2.3" CMOS Sensor
Linse: FOV 80°
3840 x 2160 Pixel
4K Hasselblad Kamera
1" CMOS Sensor
Linse: FOV 77°
3840 x 2160 Pixel
Kamera
Bild
max.
4000 x 3000 Pixel
max.
5472 × 3648 Pixel
FPS30 FPS bei 4K
60 FPS bei 2,7k
90 FPS bei 1080p
120 FPS bei 720p
30 FPS bei 4K
60 FPS bei 2,7k
120 FPS bei 1080p
Gimbal3-Achsen3-Achsen
Faltbar
Maße20,4 x 10,6 x 7,26cm
(geklappt)
21,4 × 9,1 × 8,4cm
(geklappt)
Gewicht765 Gramm907 Gramm
Flugdauer35 Minuten31 Minuten
Flugweite8 KM
500 Meter Höhe
8 KM
500 Meter Höhe
Akku Drohne4500mAh (3S 11,1V)3850mAh (4S 15,4V)
GPS
RTH
Waypoints
Follow Me
Orbit Mode
Failsafe
visuelle
Positionierung
Live Bild5,8GHz5,8GHz

Wow, ganz schön viele Infos. Ich denke es ist wirklich am einfachsten wenn wir uns da Stück für Stück durch arbeiten. Bedenkt bei diesem Vergleich bitte, dass wir nur die Mavic Pro 2 und nicht die Mavic Pro Zoom in diesen Vergleich mit einbeziehen.

Kamera der Xiaomi FIMI X8 SE

Die Kamera der Xiaomi FIMI X8 SE ist wirklich gut. Heißt die Fimi setzt auf einen CMOS Sensor mit 1/2,3 Zoll und einem Field of View von knapp 80°. Nachdem die Kamera der 2018er Version schon wirklich toll war und absolut überzeugen konnte, ist nach dem was ich raus finden konnte, vor allem bei 4K, hat sich diese bei der 2020 Version vor allem in Sachen Details und schärfe noch einmal etwas verbessert. Die maximale Auflösung liegt hier bei 4K also 3840 x 2160 Pixel wenn es um Videos geht und 4000 x 3000 Pixel wenn man Fotos machen möchte. Wenn wir uns die FPS anschauen, konnte die 2020 auch hier eine Verbesserung an den Tag legen. Mit 30 FPS bei 4K und 60 FPS bei Full HD, also 1080P sind die Aufnahmen leider etwas verpixelt. Also sollte man bestenfalls den 4K Modus nutzen.

Kamera der DJI Mavic Pro 2

Die DJI Mavic Pro 2 kommt mit einer atemberaubend guten Hasselblad Kamera!

Die Kamera der DJI Mavic Pro 2 ist vermutlich die beste, welche aktuell in einer faltbaren Drohne verbaut ist. Der schwedische Kameraspezialist ist bekannt für außergewöhnlich gute Kameras. Der Sensor, welcher verbaut ist, ist auch nicht wie bei vielen anderen Drohnen, ein 1/2,3 Zoll Sensor, sondern ein ganzer 1 Zoll Sensor. Damit ist er viel größer als der Sensor aller anderen Drohnen. Selbst die Blende ist von 2,8 bis 11 verstellbar. Das ganze nimmt mit einer Bitrate von 100 Mbps pro Sekunde auf. Damit sind unglaublich detaillierte und tiefe Fotos und Videos möglich. Auch ist es möglich im DNG-Format auf zu nehmen und damit die RAW Datei eines Fotos zu haben. Hier ist es in der Post Production möglich noch viel, viel mehr aus den Aufnahmen raus zu holen. Wie schon erwähnt, ist das vermutlich die beste Kamera die aktuell, fest montiert, auf einer Drohne erhältlich ist und damit auch die beste Kamera an einer faltbaren Drohne.

Maße, Gewicht und Flugzeit

Die Maße der beiden Kameras ähneln sich schon sehr. Die Mavic Pro 2 ist zwar größer als ihr Vorgänger, mit 21,4 × 9,1 × 8,4cm im zusammen gefalteten Zustand aber immer noch mehr als Handlich. Vor allem wenn man bedenkt was man hier für eine Kamera Qualität geboten bekommt. Das Gewicht hat sich im Gegensatz zur Mavic Pro allerdings deutlich erhöht. Mit 907 Gramm ist die Mavic grade noch so unter einem Kilo, fällt aber definitiv unter die Kennzeichnungspflicht. Um eine Plakette kommt man also nicht herum.

Die DJI Mavic Pro 2 ist immernoch schön Kompakt, allerdings etwas größer als der Vorgänger

Ender sieht das auch bei der Xiaomi FIMI X8 SE 2020 nicht aus. Um eine Plakette kommt man nicht drum herum. Die maximal zulässigen 250 Gramm überschreitet man um gut das doppelte. Bei 765 Gramm ist die Plakette dann eben auch Pflicht. Die Maße der FIMI sind ähnlich wie die der Mavic Pro 2. Allerdings ist die FIMI etwas schmaler und kürzer, dafür aber höher. Mit 20,4 x 10,6 x 7,26cm passt aber auch die FIMI in nahezu jede Tasche bzw. in jeden Rucksack.

Bei der Flugzeit haben wir, bei der Mavic Pro 2, eine Angabe von 31 Minuten. Und tatsächlich kommt man an diese Angabe heran. Es gibt einige Videos wo die Mavic knappe über 30 Minuten bei Windstille mit zurück haltendem fliegen schafft. Bei der FIMI werden sogar 35 Minuten Flugzeit angegeben. Ob diese wirklich erreich werden können, müssen wir dann in einem eventuellen Test noch raus finden.

Auch die FIMI X8 SE glänzt mit einem schönen schlanken Design, wenn sie zusammen gefaltet ist.

Akku und Modi

Der Akku der Xiaomi FIMI X8 SE ist ein 3 Zellen Akku mit 11,1 Volt in der Nennspannung und 4500 mAh. Bei der DJI Mavic Pro 2 haben wir sogar einen 4 Zellen Akku mit einer High Voltage Nennspannung von 15,4 Volt und 3850 mAh. Grundsätzlich bin ich ein Fan von Akkus mit mehr Zellen. Diese sind weniger belastet als mit weniger Zellen und mehr mAh, weil sie die Last auf mehr Zellen ausbreiten können und sie sind auch effizienter.

Der Lieferumfang der DJI Mavic Pro 2

Grundsätzlich sind beide Akkus gut für eine lange und ausdauernde Flugzeit. Ich würde die Entscheidung zwischen diesen beiden Drohnen ehrlich gesagt, am wenigsten von den genutzten Akkus abhängig machen.

Lieferumfang der Xiaomi FIMI X8 SE

In Sachen Modi nehmen sich beide Drohnen nicht wirklich viel. Standart Modi wie: Return-to-home, Failsafe, Follow-Me, Orbit und so weiter sind bei beiden Drohnen mit an Board. Die DJI hat den Vorteil der regelmäßigen Updates, welche meistens noch neue Modi mit sich bringen. Des weiteren gibt es bei der Mavic noch zusätzliche Modi, wie den Asteroid und den Boomerang Modus. Allerdings sind das eher Spielereien und werden bei effektiven und professionelleren Aufnahmen nicht wirklich genutzt/benötigt.

DJI Mavic Pro 2 und Xiaomi FIMI X8 SE kaufen!

FIMI X8 SE 2020

Version 2020

alte Version




Banggood

Kein Zoll mit EU-Prioritätslinie
DJI Mavic Pro 2

Drohne




Banggood

Kein Zoll mit Priority Versand

Affiliate Links. Mit dem Kauf über diese Links unterstützt du unsere Seite, vielen Dank! Informationen zu unseren Affiliate Partnern.

Fazit zum Vergleich Xiaomi FIMI X8 SE und DJI Mavic Pro 2

Das Fazit zum Vergleich fällt mir ehrlich gesagt sehr einfach. Wer wenig Geld ausgeben möchte, dafür eine Drohne mit tollem Umfang, sehr guter Kamera und langer Flugzeiten haben möchte, ist mit der Xiaomi FIMI X8 SE mehr als gut beraten. Wer deutlich mehr ausgeben möchte/kann, dem würde ich definitiv die DJI Mavic Pro 2 empfehlen. Kameratechnisch gibt es aktuell im faltbaren Bereich nichts besseres und man wird mit den Aufnahmen mehr als glücklich sein. Die Aufnahmen sind sogar so gut, dass eine Nutzung im professionellem Bereich absolut gar kein Problem darstellt. Alles in allem sind beide wirklich sehr gute Drohnen und haben ihre Berechtigung! 😊

Bewertung: 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*