iLife X800 – Saugroboter mit Mapping Funktion

Nach dem kürzlich vorgestellten iLife V4 ist in China bereits ein neues Modell, der iLife X800 am Markt vorgestellt worden. Wie der A7 besitzt auch der X800 eine App-Steuerung und soll diesmal sogar mit Mapping-Funktion daher kommen.

iLife X800

Technische Daten

Zu den Technischen Daten stehen leider noch nicht so viele Informationen zur Verfügung, aber wir haben unser möglichstes getan euch alle wichtigen Informationen zusammenzustellen. Hier könnt ihr euch ein erstes Bild des neuen iLife X800 machen.

NameiLife X800
Saugkraftk.A.
NavigationKamera
Lautstärkek. A.
Akku2600 mAh
Arbeitszeit150-180 Min.
Ladezeit5 h
Staubbehälter0,6 L
Maße33,0 x 32,0 x 7,6 cm (ziemlich flach)
Gewicht2,55 kg
CE-KennzeichenVoraussichtlich ja
FeaturesApp-Steuerung, Kameranavigation, Fernbedienung, Mapping, Wischfunktion

Produktsortiment

Um bei den vielen Modellen des Herstellers iLife noch einigermaßen den Überblick zu behalten, haben wir euch die chronologische Reihenfolge aufgestellt, denn iLife gehört zu den aktivsten Produzenten in Sachen Haushaltsroboter weltweit.

Ein genaues Marketing- oder Technologiemuster lässt sich hier nicht erkennen. Die Buchstaben und Zahlen scheinen willkürlich. Einzig der Zusatz ‚S‘ und ‚Pro‘ lässt auf Erweiterungen einzelner Sauger oder Folgemodelle schließen.

Design und Features

Das Design des neuen iLife X800 lässt schwer an die amerikanischen Hersteller von iRobot erinnern. Mit einer überzogenen Aluminiumlegierung macht der iLife optisch einen guten, ersten Eindruck. Da schon mehrere iLife Saugroboter getestet wurden und alle mit einer guten Qualität/Verarbeitung überzeugen konnten, kann man sich hier vermutlich auf die gleiche Qualität freuen.

Design des iLife X800
Design des iLife X800

Die Ladestation ist die gleiche, die beim iLife A6 und A7 verwendet wird, aber sie ist optisch auch die ansehnlichste. Die Kameranavigation kennt man bereits vom iLife A8, allerdings soll diese beim X800 noch weiter entwickelt worden sein. Bei dieser Navigationstechnik orientiert sich der Sauger an der Decke von der Ladestation ausgehend anhand der Bewegungen. Wie das genau Funktioniert und inwiefern diese Technik gut ist müssen erste Erfahrungs- und Testberichte zeigen.

In der App ‚iLife Robot‘ kann die Route des X800 nachvollzogen werden, da dieser seine Bewegungen aufzeichnet und in die App überträgt. Ob die erstellten Karten gespeichert werden können oder eine Raumeinteilung möglich ist, ist noch nicht bekannt.

Der X800 wird wieder mit viel Zubehör geliefert, einer neu designten Fernbedienung, aber ohne virtuelle Wand zum abstecken von Bereichen, die der Sauger nicht befahren darf. Durch seine geringe Höhe von nur 7,6 cm kommt der iLife auch unter flache Möbel und kann dort bedenkenlos reinigen.

Einstellbare Wischfunktion

Was den iLife X800 von anderen Saug- und Wischrobotern abheben soll ist scheinbar eine verstellbare Wischfunktion. Innerhalb der App soll es Einstellungsmöglichkeiten geben, mit wie viel Druck der iLife den Mop auf den Boden presst oder wie viel Wasser aus dem Wassertank auf den Boden gelangt.

DIe Funktionen innerhalb der App

DIe Funktionen innerhalb der App

Wenn das in der Praxis so funktioniert, wie es beschrieben ist, wäre das eine geniale Neuerung bei Wischrobotern. Trotzdem, bis es getestet wird, darf man gerne skeptisch sein, da bereits viele Saugroboter getestet wurden, deren Wischfunktion im Praxistest sehr schwach war.

Erste Einschätzung

Auf den ersten iLife mit Mapping kann man definitiv gespannt sein, dennoch finde ich die Wischfunktion etwas spannender. Denn, einzustellen wie viel Wasser auf den Boden kommen soll oder mit welchem Druck der iLife wischen soll ist eine Neuheit, die es so noch nicht gibt. Ansonsten klingt der X800 nach einem High – End Saug- und Wischroboter.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*