Eachine Novice III – Der perfekte Einstieg für FPV Anfänger?

Eachine Novice III
Preis



Banggood

Kein Zoll mit Priority Versand

Affiliate Links. Mit dem Kauf über diese Links unterstützt du unsere Seite, vielen Dank! Informationen zu unseren Affiliate Partnern.

Sehr oft werde ich gefragt: „Wie fange ich am besten mit FPV an?“ oder „Was gibt es zu beachten?“. Diese Fragen sind immer recht schwer zu beantworten, da jeder ein unterschiedliches Budget, unterschiedliche Anforderungen und vor allem auch unterschiedliche Ambitionen hat. Natürlich möchte man niemanden der seriös ins FPV einsteigen will „Spielzeug Drohnen“ verkaufen, nur damit der Interessent mal eine FPV Brille auf dem Kopf hatte. Genauso wenig möchte man jemanden der nicht allzu viel Geld ausgeben will und trotzdem mal den Zauber des FPV erleben möchte, ein Equipment von mehreren tausend Euro empfehlen. Doch der Eachine Novice III könnte die Lösung dieses Problems sein!

Die Lösung?

Eachine hat in der Vergangenheit schon einige Novice Sets auf den Markt gebracht, welche aber eher von relativ schlechter Qualität waren und eher abgeschreckt haben, als wirklich zu begeistern. Mit dem Eachine Novice III sieht die Welt aber ganz anders aus! Für einen Preis, welcher wirklich günstig ausfällt, bekommt man ein komplettes Set, welches einem den Einstieg in dieses tolle Hobby ebnet! Im Lieferumfang ist alles enthalten, was es für den direkten Start benötigt und so voreingestellt, dass man sich erstmal nicht mit schwierigen und teils entmutigenden Einstellungen rum schlagen muss.

Der Lieferumfang beinhaltet alles was es für den direkten FPV Spaß benötigt!
Der Lieferumfang beinhaltet alles was es für den direkten FPV Spaß benötigt!

Der Lieferumfang beinhaltet folgendes:

  • Eachine Novice III Copter (Toothpick Klasse)
  • Eachine EV800 FPV Brille
  • Eachine ER8 2,4 GHz Funkfernsteuerung
  • 2 Gensace Tattu 3S Lithium Polymer Akkus mit 450 mAh
  • Ladegerät mit Netzteil zum Laden der Lipo’s
  • 2 Sätze Propeller (4 CW und 4 CCW)
  • Tasche für den sicheren Transport

So hat man absolut alles was man braucht, um direkt los legen zu können. Bei vielen anderen Sets fehlt entweder die Brille, das Ladegerät oder gar die Akku’s. Diese fehlende Teile können einen absoluten Anfänger schon maßlos überfordern und in eine Situation bringen, in der er nicht mehr weiß was er dazu kaufen soll.

Der kleine Eachine Novice III ist ein vollwertiger FPV Copter!
Der kleine Eachine Novice III ist ein vollwertiger FPV Copter!

Eachine Novice III Copter

Der Novice III ist ein vollwertiger 2,5 Zoll Copter und fällt damit in die Klasse der Toothpicks. Der Rahmen ist aus robustem Carbon und hält einige Crash’s aus. Bei den Motoren setzt Eachine bei diesem Copter auf Motoren mit 1203er Größe und 5500 KV. Kombiniert man das mit den mitgelieferten 3S Akkus, bringt das schon einiges an Power und man kann in brenzligen Situationen auch gut abfangen. Als FC, also Flightcontroller, wird ein F4 mit STM32F411 Chip verbaut. Dieser ermöglicht ein wirklich sauberes Flugverhalten und vor allem auch ein OSD welches für Anfänger nicht zu Unterschätzen ist.

Der verbaute ESC ermöglicht alle Lipo’s zwischen 2S und 4S und ist auch dann noch brauchbar, wenn man von 3S auf 4S upgraden möchte um noch mehr Leistung zu haben. Angegeben ist der ESC mit 12 Ampere, was in dieser Größe problemlos ausreicht. Als Motorprotokoll kommt DSHOT600 zum Einsatz. DSHOT ist ein digitales Motorprotokoll und dadurch viel weniger anfällig für Ausfälle und Probleme, wie es zum Beispiel bei PWM oder Multishot der Fall sein kann.

Das vom verbauten Empfänger genutzte Protokoll ist das D8/D16 Protokoll von FrSky. Das bedeutet, sollte man einmal auf eine FrSky Taranis upgraden, oder ähnliches, kann man den Novice III einfach neu binden und mit der neuen Fernsteuerung weiter fliegen. Der Empfänger ermöglicht eine Reichweite von bis zu 400 Meter.

Bei den FPV Komponenten setzt Eachine auf Altbewährtes. Der Videosender (VTX) ist ein Eachine typischer kleiner Videosender mit zwischen 25 und 400 Milliwatt einstellbarer Leistung (ACHTUNG! In Deutschland sind maximal 25 Milliwatt Leistung bei 5,8 GHz erlaubt!). Die Kamera kommt aus dem Hause „CADDX“, welche zu den Top Drei der Kamerahersteller für den FPV Bereich zählt und auch für sehr gute Bildqualität bekannt ist.

Fernsteuerung Eachine ER8

Auch bei der Fernsteuerung setzt Eachine auf einen Eigenbau. Die Eachine ER8. Diese lehnt sich äußerlich sehr an die TBS Tango an, hat allerdings keinen integrierten 5,8 GHz Empfänger. Was aber nicht schlimm ist. Kommunizieren tun die Fernsteuerung und der im Copter verbaute Empfänger auf dem von FrSky Protokoll bekannten D8 Protokoll. Dieses ist bewährt und biete sehr gute Linkqualität. Auch ermöglicht dies, im Falle eines Upgrade auf eine bessere Fernsteuerung aus dem Hause FrSky, den Novice III mit der neuen Fernsteuerung weiter zu fliegen.

Das Design der Fernsteuerung basiert auf der beliebten TBS Tango. Die Firmware auf dem sehr weit verbreiteten OpenTX!

Neben einigen Schaltern und Knöpfen für Menü-Einstellungen, sind natürlich zwei Gimbal mit an Board. Diese liegen von der Qualität her irgendwo zwischen Spielzeug und Hobbygrade. Sie sind allerdings für den Anfang völlig ausreichend und bieten sichere Kontrolle über das Fluggerät. Die Fernsteuerung lässt sich auch am Computer für Simulatoren etc. nutzen.

FPV Brille Eachine EV800

Die Eachine EV800 ist vermutlich die beste Brille, welche ein Einsteiger sich holen kann. Natürlich mag sie vom Design her nicht ganz so ansprechend sein, wie es bei einer Fatshark oder Aomway Commander der Fall ist, allerdings bietet sie technisch wirklich viel für wenig Geld. Die Größe des Bildschirms liegt bei 5 Zoll und bietet ein sehr großes Blickfeld. Die Auflösung der Bildschirms ist mit 800 x 400 Pixeln so gut das man nahezu jeden Ast der vor einem erscheint noch ausweichen kann.

Der verbaute Akku kann sowohl über Power Banks als auch über 2S und 3S Lipo’s geladen werden. Genutzt wird dafür der verbaute Port. Das Ladekabel liegt mit bei. Mit einer Akku Ladung sind bis zu 3,5 Stunden Flugzeit möglich. Das sollte einem einen schönen Tag voll Flugspaß bereiten!

Der wohl nützlichste Effekt der Brille ist allerdings, dass man den Bildschirm abnehmen kann und so aus der FPV Brille einen FPV Monitor macht. Das ist sehr nützlich, da man so, auch nachdem man eine „bessere“ Brille sein eigen nennt, die Eachine EV800 noch als Zuschauerbrille oder Monitor benutzen kann. Auch kann man den Monitor dann nutzen, um Freunden und Bekannten beim Fliegen zu zu schauen.

Ladegerät und Akkus des Eachine Novice III

Die Akku’s welche im Lieferumfang enthalten sind, sind wirklich aus der Königsklasse. Was FPV angeht, ist Gensace mit den „Tattu“ Akkus absoluter Marktführer. Mit 75C bieten diese eine ordentliche Entladerate, welche in dieser Größe mehr als ausreicht. Die 450 mAh reichen für eine Flugzeit von über 3 Minuten auch vollkommen aus. Dadurch das der Eachine Novice III mit 3S Akkus kommt, haben diese auch ordentlich Power!

Der F4 Flightcontroller ist Zukunftssicher und der Videosender hat ein integriertes DVR, kann also auch Aufnahmen vom Flug machen!
Der F4 Flightcontroller ist zukunftssicher und der Videosender hat ein integriertes DVR, kann also auch Aufnahmen vom Flug machen!

Das Ladegerät, welches im Lieferumfang vorhanden ist, ist ein ganz einfaches Lipo Ladegerät. Dieses ist vermutlich die einzige Schwachstelle im ganzen Paket. Für die beiliegenden Akku’s vollkommen ausreichend, ist das Ladegerät allerdings nicht brauchbar sobald man auf größere Akkus wechseln möchte. Hier sollte man dann überlegen, ob man eventuell auf ein großes Ladegerät wie die von ISDT umsteigen möchte. So lange man aber beim Eachine Novice III bleibt, wird man mit diesem Ladegerät keine Probleme bekommen.

Eachine Novice III kaufen!

Eachine Novice III
Preis



Banggood

Kein Zoll mit Priority Versand

Affiliate Links. Mit dem Kauf über diese Links unterstützt du unsere Seite, vielen Dank! Informationen zu unseren Affiliate Partnern.

Fazit zum Eachine Novice III

Das Fazit zum Eachine Novice III ist schnell gezogen. Der Novice ist im Moment der absolut perfekte Einsteigercopter, bzw. das perfekte Set für den Einstieg. Man bekommt alles was es für den direkten Start braucht und kann direkt los legen mit dem Fliegen. Die Brille und der Copter sind auch nach Weiterentwicklung noch super zu gebrauchen und der Preis spricht sowieso für sich. Alles in allem ein geniales Set!

Bewertung: 5

4 thoughts on “Eachine Novice III – Der perfekte Einstieg für FPV Anfänger?

  1. Netter Review – ähnlich wie viele andere dieser Art. Leider sind ein paar kritische Punkte vergessen, die man erfährt, wenn man das Teil ein wenig benutzt.
    – Das D8 Protokoll der Fernsteuerung ist in Deutschland für Neugeräte nicht mehr erlaubt.
    – Die Fernsteuerung ist ein ziemlich beschnittenes OpenTX. Eigentlich nicht schlimm, wenn man nicht mit einem Serienfehler konfrontiert wird, der das EEPROM der Fernsteuerung zerschießt. Resultat ist, dass die Fernsteuerung das EEPROM formatiert und dann der Benutzer ohne jegliche Anleitung Kanal 5 bis 7 im Mixer neu konfigurieren muss ( https://www.drohnen-forum.de/index.php/Thread/49337-Eachine-Novice-III-remote-controller-und-flight-controller-verbinden/ )
    -Alternativ kann man eine andere FrSky Fernbedienung binden. Hier ist es aber auch nicht so leicht wie dargestellt. Der D8 Modus ist ja in D verboten, also bleibt der D16 Modus wenn man eine neue Funke kauft. Leider ist D16 Modus nicht D16 Modus und somit gibt es Probleme mit dem Koppeln von diversen D16 FrSky Funken, mit dem über SPI angebundenen CC2500 des Flight Controllers. Das versucht die FC Community gerade auszutüfteln (https://github.com/betaflight/betaflight/pull/9697#)
    Solange die Dorhne fliegt ist sie für Einsteiger ein tolles Set. Sobald die Funke anfängt zu spinnen kann der Spass schnell vorbei sein…

    Bewertung: 4
    1. Sorry wenn Ich da so doof frage, aber das heißt also, dass der Besitz bzw. der Flug dieser Drohne in Deutschland nicht erlaubt ist? Ich hatte eigentlich vor mir das Fly More Bundle zu kaufen, um in das Hobby einzusteigen, aber das wäre ja dann denkbar ungünstig. Gibt es ähnlich gute Alternativen zur Novice III? Im Idealfall auch als RTF Bundle, damit Ich für den Anfang erst mal alles so einfach wie möglich habe.

      Bewertung: 5
      1. Hallo David,

        das verwendete Protokoll ist im Prinzip in Deutschland verboten. Ich möchte natürlich niemanden zu illegalen Dingen antreiben, kenne aber viele die das Set trotzdem benutzen. Es werden auch weiterhin noch Tiny Whoops etc. mit D8 Protokoll in Deutschland verkauft, obwohl das nicht der Fall sein sollte. Es gibt leider kein vergleichbares Set aus Fernost welches nicht das D8 Protokoll nutzt (dort ist es ja auch legal). Wäre das Set vor dem 01.01.2015 erstanden worden, könnte man den D8 Modus auch weiterhin problemlos nutzen. Auch der Emax TinyHawk nutzt leider das erwähnte D8 Protokoll. Ich werde bald ein Anfänger Video machen in dem ich eine möglichst günstige Art des Einstiegs mit einem selber gebauten Copter zeige. Eventuell wäre das dann für dich interessant. Ansonsten musst du eben selber abwägen ob du das Set bestellen und fliegen möchtest oder nicht.

        Herzliche Grüße

        Nick

    2. Hallo Thomas,

      was du sagst ist in der Tat vollkommen richtig. Allerdings kann ich nach jetzt langer Testphase keine Probleme beschreiben. Das Neu konfigurieren der Kanäle 5 bis 7 war bei mir auch nicht der Fall. Ich habe in meinem Test drei andere Fernsteuerungen mit dem Copter verbunden und konnte soweit keine Probleme durch Abrisse oder ähnliches feststellen. (Jumper T16 Pro Hall, FrSky Taranis X9D Plus und FrSky Taranis X9 Lite). Ich gehe in erster Linie von meinen Testergebnissen aus. Ich werde den Beitrag aber aktualisieren und den von dir angegebenen Link hinzufügen, für den Fall, dass jemand das Problem hat.

      Liebe Grüße

      Nick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*