Conga 6090 Ultra – Höchste Saugkraft mit 10000pa?

Conga 6090 Ultra
Preis



cecotec

Affiliate Links. Mit dem Kauf über diese Links unterstützt du unsere Seite, vielen Dank! Informationen zu unseren Affiliate Partnern.

Der Conga 6090 Ultra der Firma Cecotec gibt einen maximalen Saugdruck von 10000pa an. Das ist ein extrem hoher Wert für Saugroboter. Allerdings hat der Conga auch einen stolzen Preis. Ob sich dieser Staubsauger lohnt zu kaufen, klären wir in diesen Test.

Conga 6090 Ultra im Überblick

NameConga 6090 UltraDreame L10 Pro
Saugkraft10.000 pa (Pascal)4000 pa (Pascal)
Lautstärke<64 dB47db - 68dB
Akku6400mAh5200mAh
Arbeitszeitbis zu 240 Minutenbis zu 150 Minuten
Ladezeitk.A.~5h
Staubbehälterca. 0,6 L0,57 L
Wasserbehälter0,2 L0,27 L
Steigungen20°
bis zu 2cm Kanten
20°
bis zu 2cm Kanten
Maße35 x 35 x 9,7 cm35,3 x 35,0 x 9,6 cm
Gewicht3,9 Kg3,8 Kg
CE-Kennzeichen
Sonstiges- Wischfunktion mit elektr. Wasserzufuhr
- LDS Raumvermessung
- No-Go Zonen
- Raumerkennung
- Teppicherkennung
- Kartenspeicherung
- 5GHz WLAN Unterstützung
- Wischfunktion mit elektr. Wasserzufuhr
- LDS Raumvermessung
- No-Go Zonen
- Raumerkennung
- Teppicherkennung
- Kartenspeicherung
- 3D Hindernisserkennung

Höchste Saugkraft mit 10.000 Pascal?

Bei Saugrobotern wird die Saugkraft häufig mit der Einheit Pascal angegeben. Dies beschreibt bei Staubsaugern den Saugdruck. Die meisten modernen und guten Saugroboter reihen sich bei Werten zwischen 2000-4000pa ein. Wobei selbst Roboter mit einem Wert von 2000pa exzellente Saugergebnisse liefern können. Man siehe z.B. den RoboRock S5 Max mit 2000pa.
Nun also der Conga 6090 Ultra mit satten 10000pa. Da müsste man doch meinen das die Saugergebnisse perfekt werden oder?

Cecotec Conga 6090 Ultra title
LDS und 10000pa

Tatsächlich bin ich etwas enttäuscht nachdem ich meine typischen Saugtests durchgeführt habe. Das Ergebnis war nicht schlecht, aber eben auch nicht gut. Bei 10000pa hab ich mir deutlich mehr erhofft. Gut zu sehen in meinen Video Review auf dem Raspberry & Co. Kanal, siehe auch unten in diesen Beitrag.
Der Conga Saugroboter hat 3 verschiedene Bürstenaufsätze. Ich habe alle für den Saugtest ausprobiert. Die Allzweck Bürste hat dabei noch das beste Ergebnis geliefert. Zu den Bürsten nachher noch mehr.
Es gibt genug Saugroboter mit 2000-4000pa die bessere Ergebnisse liefern. Für den „normalen“ Haushaltsdreck reicht der Conga 6090 Ultra dennoch allemal.
Es gibt übrigens 3 Saugstufen oder man schaltet das saugen komplett aus, z.B. beim Wischvorgang. Im Saugtest habe ich die höchste Stufe gewählt.

Das beweist aber wieder mal wie so häufig, dass allein der Wert des Saugdrucks nicht ausschlaggebend für die Saugerbnisse ist. Also nicht blenden lassen und Reviews und Tests lesen wie diese.

Conga 6090 Ultra im Video Review

Raumvermessung per Laser Distanz Sensor (LDS)

Mittlerweile schon Standard ist der Laser Turm auf Saugrobotern. Dieser vermisst durchgehend die Räumlichkeiten und erstellt so in kürzester Zeit eine virtuelle Karte.

Cecotec Conga 6090 Ultra App

Im Gegensatz zu anderen Saugrobotern scannt der Conga 6090 Ultra beim aller ersten Saugvorgang nur kurz die Räumlichkeiten. Beim ersten mal losschicken wird also noch nicht wirklich gesaugt. Er fährt einfach nur in jeden erreichbaren Raum und scannt die Umgebung so das eine virtuelle Karte erstellt werden kann. Das ist eine super Idee, da diese Vermessung schon in wenigen Minuten abgeschlossen ist und dann kann man sofort Sperrzonen und der gleichen nutzen.
Nach dem scannen kann man in der Conga App die neu erstellte Karte bearbeiten. Z.B. werden Räume automatisch erkannt. Sollte hier aber etwas falsch erkannt worden sein, dann kann man die erkannten Räume selber aufteilen oder ggf. fusionieren. Zu allen Funktionen später aber noch mehr.

Packungsinhalt

Es wird einiges im Packungsinhalt mitgeliefert.

  • Conga 6090 Ultra Staubsauger
  • Allzweck-Bürste (aus Borsten und Silikon)
  • Silikon-Bürste für Tierhaare.
  • Jalisco Bürste
  • Mischbehälter (Staub und Flüssigkeiten)
  • Staubbehälter
  • Fernbedienung
  • 2 Wischtücher
  • 2 Seitenbürsten
  • 2 Hochleistungsfilter
  • Selbstreinigung Bürste
  • Ladestation und Netzteil
  • Bedienungsanleitung
  • App Anweisungen

Eine Seitenbürste und ein Wischmop dienen als Ersatzteil.

Interessant sind die 3 verschiedenen Bürstenaufsätze, die für verschiedene Zwecke schnell und leicht gewechselt werden können.
Die Allzweckbürste ist wie der Name schon sagt für den gemischten Boden gut geeignet. D.h. wenn man Hartboden und Teppiche hat, dann greift man vorrangig zu dieser Bürste.
Die Jalisco Bürste ist eine durchgehend weiche Bürste die speziell für Hardboden gut geeignet ist. Wenn also nur wenig oder kaum Teppich vorhanden ist, dann ist dieser eine gute Wahl.
Die Silikon Bürste besteht komplett nur als Silikon. Dies soll in Haushalten mit Tieren gut geeignet sein um die Tierhaare gut aufzusaugen.

Cecotec Conga 6090 Ultra Bürsten
Mit dabei, 3 verschiedene Bürsten + Seitenbürste

Der Conga 6090 Ultra lässt sich auch per Fernbedienung steuern. Es lässt sich auch ein einfacher Timer per Fernbedienung programmieren.

Cecotec Conga 6090 Ultra Fernbedienung
Anleitung und Fernbedienung

Die Conga 6090 Ultra kaufen

Conga 6090 Ultra
Preis



cecotec

Affiliate Links. Mit dem Kauf über diese Links unterstützt du unsere Seite, vielen Dank! Informationen zu unseren Affiliate Partnern.

Die Conga 6090 Ultra App

Ich selber bin aber kein Fan von einer Fernbedienung. Viel leichter lässt sich der Roboter per Smartphone App steuern. Noch dazu kann man NUR per App einige tolle Funktionen nutzen.

Die Marke Cecotec hat schon einige Saugroboter auf den Markt gebracht und scheinbar gibt es für jeden Roboter eine extra App im Play- oder Appstore. Vergleicht man da Xiaomi und auch Produkte von Xiaomi Töchter, so wird alles in einer App gesammelt.
Erschreckend habe ich die Bewertung der App im Playstore wahrgenommen. Die App heißt übrigens Conga 6090 und hat gerade mal eine 1,9 Stern Bewertung. Von regelmäßigen abstürzen der App ist da in den Kommentaren die Rede. Oder auch fehlende Übersetzungen.

Tatsächlich kann ich das mit den fehlenden Übersetzungen bestätigen. Grundsätzlich ist das meiste auf deutsch manchmal auf englisch lesbar, aber an einigen Stellen verstehe ich sprichwörtlich nur spanisch. Ich behelfe mir dabei mit einem Translator :). Im Video Review erkläre ich aber auch alle Funktionen.

Cecotec Conga 6090 Ultra spanisch
Verstehe nur spanisch 🙁

Zumindest hatte ich das Glück, dass die App bei meinen Xiaomi Mi 10 light stabil läuft.

Die Einrichtung der App ist sehr einfach und wird auch in einer Kurzanleitung gut erklärt. Schön ist auch, dass der Roboter beide gängigen WLAN Frequenzen (5GHz und 2,4GHz) unterstützt. Üblicherweise funken solche Geräte nur im 2,4GHz Bereich.

Die Funktionen oder auch die Karte funktionieren bei mir soweit ohne Probleme. Ich habe aber etwas Zeit gebraucht, mich an die App zu gewöhnen. In meinen Augen ist die App nicht ganz so intuitiv wie ich es von den meisten anderen Robotern gewohnt bin. Cecotec hat hier eine ganz eigene Methodik wie die App zu steuern ist. Nur als Beispiel. Sperrzonen lassen sich nicht direkt erstellen. Hierzu muss man erst den „Startknopf“ drücken. Erst danach folgt irgendwann das einzeichnen der Sperrzonen. Anfangs hab ich hier wirklich Zeit verschwendet um diese Funktion zu finden.

Hat man aber einmal den Dreh raus, ist die App für mich völlig in Ordnung. Entweder die App ist mittlerweile stabiler geworden, oder ich hab einfach Glück mit meinem Smartphone

Alle Funktionen vom Conga 6090 Ultra

Wie schon erwähnt, wird beim ersten Durchlauf die Wohnung nur mal schnell gescannt um die virtuelle Karte zu erstellen. Danach können auch direkt die ersten Funktionen genutzt werden.

Nach dem ersten Scan wird erstmal die virtuelle Karte bearbeitet. Hier kann man ggf. erkannte Räume verbessern und einen Namen vergeben. Auch den Bodentyp gibt man hier an. Also z.B. Fliese, sonstige Hartböden oder Teppich. Anhand dieser Einstellung stellt der Conga 6090 Ultra eine Standard Einstellung für die Wassermenge im Wischvorgang und die Saugstärke ein.

Hat man die Räume nun eingeteilt, so kann man die Räume separat staubsaugen. Auch die Reihenfolge wo der Conga zuerst saugen soll, lässt sich einstellen.
Die einzelnen Räume kann man auch bei den geplanten Aufgaben nutzen. So ist es z.B. möglich einen Raum um 11 Uhr am Dienstag zu saugen, während man den anderen Raum am Mittwoch um 18 Uhr reinigt. Dies ist sehr individuell einstellbar. Auch hier lässt sich die Saugstärke und Wassermenge pro Raum einstellen.

Cecotec Conga 6090 Ultra Zeitpläne
Individuelle Zeitpläne

Ein sehr gutes Feature ist auch die Kartenspeicherung. Hier können z.B. mehrere Etagen abgespeichert werden. So kann man einfach zwischen 2 Etagen wechseln und alle Einstellungen wie z.B. Räume oder auch Sperrzonen bleiben erhalten. Es können bis zu 5 Karten abgespeichert werden.

Cecotec Conga 6090 Ultra MultiMap
Mehrere Karten speichern

Wie schon erwähnt gibt es natürlich auch Sperrzonen. Diese Sperrzonen werden einfach in der App eingezeichnet, sodass der Roboter diese Zonen nicht befährt. Diese Zonen kann man nicht nur mit einen Rechteck/Quadrat einzeichnen, sondern auch mit einen individuellen Vieleck. Man kann also pro Sperrzone Eckpunkte entfernen oder löschen.

Cecotec Conga 6090 Ultra Sperrzonen
Sperrzonen mit mehreren Ecken möglich

Mit dem Conga 6090 Ultra auch Nass wischen

Wie schon kurz erwähnt, kann der Conga den Boden auch nass wischen. Dazu muss der Mischbehälter mit dem Wischmop montiert werden. Beim Thema wischen gibt es aber nicht so viel zu erzählen. Man kann bis zu 3 Stufen wählen, wie viel Wasser an den Mop abgegeben werden kann. Ansonsten wird eben ein Nasser Mop durch die Wohnung hinterhergezogen. Deshalb darf man hier nicht zu viel erwarten. Größere Verschmutzungen können nicht aufgewischt werden.

Cecotec Conga 6090 Ultra Wassertank Mop

Hier geht es also rein darum, dem Boden Nass abzuwischen, mehr aber auch nicht. Immerhin kann der Saug- und Wischroboter gleichzeitig saugen und wischen, da der Mischbehälter auch ein kleinen Staubtank enthält.
Übrigens kann man auch ein paar Tropfen Reinigungsmittel mit ins Wasser mischen.

Cecotec Conga 6090 Ultra Wassertank

Conga 6090 Ultra Akku und Laufzeit

Der Akku ist mit 6400mAh überdurchschnittlich groß. Damit sind Laufzeiten von 240 Minuten möglich. Dies aber nur, im schwächsten Modus. Sollte der Akku für dein Saug- bzw. Wischvorgang nicht ausreichen, so kehrt der Roboter automatisch zur Ladestation zurück und lädt nur so viel Akku auf um den Rest der Wohnung reinigen zu können.

Cecotec Conga 6090 Ultra Ladestation
Conga 6090 Ultra Ladestation

Die Ladestation hat auch ein schönes Kabelmanagement. Das Kabel kann so verkürzt werden und es kann sowohl auf die linke als auch auf die rechte Seite weitergeführt werden.

Cecotec Conga 6090 Ultra Ladestation Kabelmanagement
Nützliches Kabelmanagement an der Ladestation

Fazit

Der Conga 6069 Ultra ist grundsätzlich ein guter Saugroboter. Er funktioniert etwas anders als die meisten bekannten Saugroboter, aber das muss jetzt nichts schlechtes heißen. Ich konnte immerhin schon 2 Geräte der Marke Cecotec testen und da war Preis/Leistung wirklich Top. Beim Conga 6090 Ultra ist der Preis mit 499€ jedoch zu hoch. Zwar habe ich für dich einen Rabatt Code von 5%, allerdings reicht das auch nicht um Preis/Leistung zu verbessern. Vergleichsweise könnte man sich den Dreame L10 Pro mal anschauen.

Wie schon kurz erwähnt, kann der Conga den Boden auch Nass wischen. Dazu muss der Mischbehälter mit dem Wischmop montiert werden. Beim Thema wischen gibt es aber nicht so viel zu erzählen. Man kann bis zu 3 Stufen wählen, wie viel Wasser an den Mop abgegeben werden kann. Ansonsten wird eben ein Nasser Mop durch die Wohnung hinterhergezogen. Deshalb darf man hier nicht zu viel erwarten. Größere Verschmutzungen können nicht aufgewischt werden.

Pros
  • Umfangreiche Funktionen
  • Bis zu 5 Karten speichern
  • Zusätzlich Fernbedienung
  • Ersatzteile
Cons
  • Preis/Leistung
  • Saugkraft schwächer als erwartet
  • App teilweise spanisch
Bewertung: 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*