Amazfit Bip S – Leicht, schön und tolle Akku Laufzeit!

Wir gehen langsam auf die zweistellige Zahl zu. Die zweistellige Zahl an Amazfit Smartwatches die wir getestet haben. Und keine einzige war eine wirklich große Enttäuschung. Das begann letztes Jahr mit der tollen Amazfit Verge, welche aber viele mit dem Design nicht überzeugen konnte. Zuletzt hatten wir die Amazfit Bip Lite im Blog. Jetzt kommt wieder eine Amazfit Uhr, welche einige Änderungen mit sich bringt, aber als eine Art großer Bruder der Bip Lite angesehen werden kann. Heute und in diesem Beitrag geht es um Amazfit Bip S! Ob diese auch überzeugen kann? Finden wir es raus! 😊

Bei der Amazfit Bip S wird vor allem auf Farbauswahl und ein schickes Design wert gelegt. Aber auch die Technik kommt hier nicht zu kurz.

Technische Daten der Amazfit Bip S

Wie immer, wie immer, kommen wir erstmal zu den technischen Daten. Die Amazfit Bip S glänzt mit einem 1,28 Zoll großem Display. Dieses löst mit 176 x 176 Pixel auf und hat damit einen wert von 194 PPI. Das ist aktuell so der Standard in dieser Preisklasse und bei dieser Größe. Das Display hat auch eine „Always On“ Funktion, welche permanent die Uhrzeit und ausstehende Benachrichtigungen anzeigen kann. Der Akku der Amazfit Bip S ist 190 mAh groß und sollte für bis zu 40 Tage Akku Laufzeit ausreichen. Das ist mehr als ordentlich! Ob es dann in der Realität auch wirklich 40 Tage sind, wird sich dann vermutlich im Test zeigen. des Weiteren als Features mit an Board sind, ein Schrittzähler, ein Pulsmesser, dazu GLONASS und GPS. Dauerhafte GPS Nutzung soll für bis zu 22 Stunden möglich sein.

Das Design der Amazfit Bip S sieht, wie bei allen Bip Uhren, dem der Apple Watch zum verwechseln ähnlich!

Auch mit dabei sind natürlich jegliche Push Benachrichtigungen und jegliche Funktionen einer normalen Uhr. Dazu gehören, Wecker, Stoppuhr, Timer und so weiter. Hinzu kommen noch 10 verschiedene Sportmodi! Bei den Sportmodi gibt es ein paar Neuerungen, wie zum Beispiel Yoga und Schwimmen. Natürlich sind auch die typischen Smartwatch Funktionen verfügbar. Das heißt, neben dem Wetter kann man wie oben schon erwähnt natürlich auch einen Timer stellen. Allerdings neu dazu gekommen ist jetzt die Möglichkeit über die Uhr eine Musiksteuerung auf dem Smartphone vor zu nehmen. Das war bisher nicht möglich. Jegliche Media Player von Android und iOS lassen sich damit steuern. Auch die Möglichkeit der Schlafüberwachung ist vorhanden. Die Pulsmessung kann entweder auf Wunsch oder aber auch permanent erfolgen. Die permanente Pulsmessung geht allerdings auf die Akku Laufzeit und verkürzt diese merklich.

Design der Amazfit Bip S

Das Design der Amazfit Bip S erinnert, wie auch beim kleineren Bruder, der Amazfit Bip Lite, stark an die Apple Watch. Wenn wir ganz ehrlich sind, ist sie nahezu ein direkter Klon. Was ich persönlich nicht als Schlimm ansehe. Die Bip Uhren aus der Vergangenheit waren super und von daher erwarte ich auch hier eine tolle und vor allem auch preiswerte Smartwatch. Vor allem in Sachen Preis/Leistung konnte Amazfit bei mir immer Punkten. Was man hier für sein Geld bekommt ist einfach klasse.

„Carbon black“ ist die schlichte schwarze Version.

Von den Farben her legt die Amazfit Bip S aber wieder was neues auf. Sie ist jetzt in rot und schwarz. Das Armband ist ein Silikonband, welches schwarz ist. Die Uhr selber dann rot mit einem schwarzen Knopf zur Bedienung. Es sind werden aber noch weitere Farben Verfügbar sein. Ganz schwarz und ganz weiß mit schwarzen Akzenten wird auch verfügbar sein. Hinzu kommt noch eine letzte weitere Farbvariante. Diese nennt sich „warm pink“ und ist auch eher ein dezentes pink als ein wirklich aufdringliches. Ich persönlich würde es eher als ein leichtes rosa beschreiben. 😉

Die Farbe „red orange“ ist erfrischend und bringt auf jeden Fall schlicht, aber in schöner Form, Farbe ans Handgelenk.

Die Vignette der Amazfit Bip S ist aus rostfreiem Stahl und das Armband aus Silikon. Alles in allem ist das Design wirklich schön, wenn auch keine großen Neuerungen mit gebracht werden gefällt mir das Design rund um wirklich gut. Sogar der Button an der Seite besteht aus rostfreiem Stahl. Man kann also nicht behaupten, das diese Amazfit aus schlechtem Materialien gebaut wird bzw. nur aus Plastik besteht.

Hier sehen wir die Farbe „white rock“. Hierbei handelt es sich

Außerdem ist die Smartwatch mit nur noch 31 Gramm, auch noch eine Ecke leichter. Das rechteckige Display, ist halt wirklich toll, da die Auflösung passt und Benachrichtigungen super angezeigt werden können. Das ganze ist auch ATM 5 verifiziert. Das bedeutet Duschen ist absolut kein Problem, allerdings sollte Baden oder Schwimmen vermieden werden.

„Warm pink“ ist eher ein dezentes rosa als ein wirklich deutliches pink!

Akkulaufzeit on top!

Einer der Hauptgründe, welcher die Amazfit Bip S wohl für einige interessant macht, ist die absolut krasse Akku Laufzeit. Mit 40 Tagen ist diese wirklich enorm. Einmal im Monat die Watch auf laden, bzw ja sogar noch seltener, aber ich gehe davon aus man nutzt auch ab und an mal GPS, also ist die Rechnung mit 30 Tagen schon eher richtig, klingt auf jeden Fall gut. Ich denke das wird der ausschlaggebende Punkt für einige sein Diese Uhr zu kaufen. Mir ist es ehrlich gesagt egal ob ich die Uhr alle 30 oder 3 Tage laden muss, da ich sie meistens Abends direkt mit meinem Smartphone lade.

Erste Einschätzung

Auch Pulssensor und ein Sensor zur Schlafüberwachung sind mit an Board

Also es ist keine Markt Innovation, aber schöne Neuerungen bringt die Amazfit Bip S auf jeden Fall mit sich. Grade die neuen Sportmodi und die Mediensteuerung die jetzt verfügbar sind, werten die Uhr nochmal ordentlich auf. Auch die enorme Akku Laufzeit dürfte den ein oder anderen Nutzer, mit einer Smartwatch, welche deutlich kürzer hält, begeistern. Die Nutzung des GPS und des Pulssensors ist zwar mittlerweile Standard, trotzdem wird sich niemand daran stören das ganze mit an Board zu haben. Alles in allem scheint die Amazfit Bip S eine rund um gute Smartwatch zu sein und wird sich vermutlich an andere Amazfit Modelle an hängen und auch viele Fans finden. Wir freuen uns auf jeden Fall diese eventuell bald für euch testen zu können! 😊

Bewertung: 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*