Alfawise U30 Pro 3D Drucker – Kann Alfawise auch 3D Drucker?

Alfawise U30 Pro

Pro Version




GearBest

*Gearbest,  *TradingShenzen und *Banggood sind seriöse chinesisches Warenhäuser mit Warenlager in China, Hongkong, USA oder auch in der EU.lese mehr

Von Alfawise kennen wir ja nun schon einiges. Seien es Saugroboter, welche wirklich gute Arbeit abliefern, und uns überzeugen konnten. Oder smarte Video Türklingeln welche wunderbar funktionieren und uns den Alltag wirklich erleichtern. Selbst einen Roboter der unsere Fenster putzt wurde schon von den Jungs und Mädels von Alfawise auf den Markt geworfen. Doch 3D-Drucker? Das ist ja wirklich eine ganz andere Sparte und auch eine ganz andere Welt. Finden wir also mal heraus was der Alfawise U30 Pro 3D-Drucker so taugt! 🙂

Mit dem 220 x 220 x 250 Millimeter großem Druckbett habt ihr auch die Möglichkeit wirklich große 3D-Drucke anzufertigen. Das Druckbett ist genauso groß wie beim Ender 3.

Technische Daten

Egal ob Sauger, Drohne oder 3D Drucker, die technischen Daten sind immer relevant für uns. Also beginnen wir auch beim Alfawise U30 Pro erstmal mit den technischen Daten und den Features!

  • Die Größe des Druckbetts beträgt 220 x 220 x 250 Millimeter
  • Das Material der Streben des Druckers ist Aluminium, also kein Plastik wie bei vielen anderen Druckern, welches mit der Zeit ausleiert.
  • Der normale Düsen Durchmesser beträgt 0,4 Millimeter
  • Die maximale Druckgeschwindigkeit liegt bei 120 Millimetern pro Sekunde, empfohlen wird aber 30 bis 70 Millimeter.
  • Das Druckbett hat eine maximale Temperatur von 100 Grad Celsius, die Nozzle, also die Düse ist bei 250 Grad maximal.
  • Für Einstellungen wird kein nerviges Rädchen oder Knöpfe benötigt, das ganze läuft über ein 4,3 Zoll LCD-Touchscreen, welcher die Bedienung erheblich vereinfacht.
  • Als vornehmliche Slicer Software wird, wie bei vielen anderen 3D-Druckern auch Cure von Ultimaker empfohlen.
  • Die lesbaren Dateiformate sind STL (Standard), G-Code und OBJ.
  • Die Layer Dicke beträgt von 0,1 Millimeter was extrem fein entspricht bis 0,4 Millimeter, was grob ist aber deutlich schneller druckt.
  • Als nutzbare Filamente werden ABS, PLA und „Wood filled“ was PLA mit einem Holzanteil entspricht empfohlen. Ob man auch TPU oder TPE damit drucken kann bleibt offen.

Wie ihr vermutlich schon gemerkt habt sind die technischen Daten hier sehr Umfangreich. Das liegt unter anderem daran das es sehr viele Kleinigkeiten gibt auf die man bei einem 3D-Drucker achten kann/sollte.

Das Touch Display ist so groß, dass sich alles wunderbar einstellen lässt und man nicht aus Versehen Tasten oder Funktionen drückt die nicht gewollt sind.

Lieferumfang des Druckers

Den gesamten Lieferumfang des Druckers auf zu zählen würde den Umfang sprengen. Deshalb fasse ich mich hier etwas kurz. Ihr bekommt alles was ihr für den Drucker selber benötigt. Natürlich in Einzelteilen, es handelt sich ja um ein Set das zusammen gebaut werden muss. Werkzeuge, jegliche Schrauben und Kabel sind natürlich auch im Lieferumfang enthalten. Außerdem habt ihr alles an Werkzeug dabei was ihr für den Aufbau benötigt. Ein kleines Stück Filament ist auch im Lieferumfang enthalten, dieses reicht aber kaum für eine kleine Figur. Wollt ihr also viel drucken und direkt los legen, sorgt dafür das ihr euch noch Filament zusätzlich besorgt.

4,3 Zoll Touchscreen

Wir hatten ja vor einiger Zeit schon einmal den Creality Ender 3 im Test. Es gibt allerdings auch einen Vorgänger des Alfawise U30 Pro. Den normalen U30. Dieser war deutlich schlechter als die Konkurrenz und mit einem nur 2,8 Zoll großen Touch Display versehen. Dies führte zu einer sehr fummeligen Einstellung und oftmals dazu, dass man Einstellungen machte die man gar nicht so wollte. Hier hat Alfawise bei der Pro Version auf jeden Fall einen Schritt in die richtige Richtung gemacht und den Alfawise U30 Pro mit einem deutlich größerem Display ausgestattet welches auch besser reagiert.

Verarbeitung, Treiber und Lautstärke des Alfawise U30 Pro

Die Verarbeitung des Alfawise U30 Pro scheint durchweg vollkommen in Ordnung. Ist natürlich nach Bildern immer schwer zu beurteilen. Manche Teile, welche selber mit 3D-Druck hergestellt sind, sehen etwas…unprofessionell aus. Ansonsten gibt es aber nicht viel zu Meckern. Wirklich erwähnenswert ist das Alfawise mit dem U30 Pro jetzt auf 2208er Treiber setzt. Für den absoluten Laien: Treiber sind die Motoren, welche den Extruder Kopf antreiben. Diese gibt es stärker und schwächer aber auch eben Lauter und Leiser. Mit diesen 2208er Motoren ist die Pro Version DEUTLICH leiser als es noch die normale Version war, ohne dabei Kraft zu verlieren. Sehr gut gemacht! Auch andere Teile wirken von der Verarbeitung her sehr solide und gut gemacht. Alles in allem, sollte die Verarbeitung ein rund um gutes Paket bieten. Auf jeden Fall ein Upgrade, welches die „Pro“ Version hier im Verhältnis zur normalen Version deutlich verbessert.

Mit dem Alfawise lassen sich mit einfachen Einstellungen schon recht gute Druckergebnisse erzielen. Für den perfekten Druck bedarf es aber etwas an Einstellung und einlesen.

Zusammenbau und erste Einstellungen

Der Zusammenbau des Alfawise U30 ist, wie bei den meisten Druckern dieser Klasse, relativ einfach gehalten. Mit technischem Geschick sollte das ganze in 30 Minuten, für sehr ungeübte in 60 bis 90 Minuten auf zu bauen sein. Die Anleitung ist umfangreich und sehr genau beschrieben. Das ermöglicht vieles Schritte des Aufbaus, schon anhand der Bilder. Jegliche Werkzeuge sind im Lieferumfang enthalten. Die ersten Einstellungen bedürfen eventuell etwas mehr Geschick als beim Ender 3. An die Einstellungen in Cura muss man sich herantasten. Für das beiliegende Filament, was kaum für eine kleine Figur ausreicht, sollten 220 Grad und 50 Grad Bett Temperatur eigentlich recht gut sein. Die Geschwindigkeit würde ich bei 60 Millimeter die Sekunde anlegen. Bedenkt aber bitte, ich kann das ganze nur schätzen. Es handelt sich hier um einen Vorbericht und keinen endgültigen Testbericht. Dies sind aber Grundeinstellungen die bei PLA gut funktionieren sollten.

Alfawise U30 Pro kaufen!

Alfawise U30 Pro

Pro Version




GearBest

*Gearbest,  *TradingShenzen und *Banggood sind seriöse chinesisches Warenhäuser mit Warenlager in China, Hongkong, USA oder auch in der EU.lese mehr

Erster Eindruck zum Alfawise U30 Pro

Der Alfawise U30 Pro bietet einiges zu einem guten Preis. Mehr überzeugen als der beliebte Ender 3 kann er mich aber nicht. Nach allem was ich gelesen habe bekommt man beim Ender im Endeffekt immer noch mehr für sein Geld als beim Alfawise U30 Pro. Es ist ein sehr guter 3D-Drucker. Keine Frage. Auch manche Features, wie die automatische Filament Erkennung sind wirklich toll. Auch das riesige Touch Display ist ein absoluter Kaufgrund. Hier muss man halt entscheiden was man haben möchten. Möchte man den einen sehr guten Druck und eben die oben genannten Features ist der Alfawise U30 Pro die richtige Wahl für dich. Möchte man noch bessere Druckergebnisse ohne das man wirklich etwas dafür tun muss, außer wie schon mal beim Ender erwähnt, das Bett leveln, bleibt der Ender 3 der Sieger. Alles in allem, sind beide Drucker ihr Geld wert und ich hoffe den Alfawise U30 Pro in Zukunft mal für euch testen zu können.

Bewertung: 0
Teilen auf:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*