360 Saugroboter – Der große Vergleich!

Nachdem wir jetzt schon einige Saugroboter des Herstellers 360 getestet haben, wird es Zeit für einen Vergleich. Sei es der aktuelle 360 C50, welcher sich im Einsteiger Bereich ansiedelt oder der 360 S6 Pro, welcher als eines der Flaggschiffe des Herstellers angesehen werden kann, jeder Saugroboter konnte uns bisher absolut überzeugen. In diesem Vergleich gehen wir sowohl auf die technischen Daten, als auch auf die verschiedenen Zielgruppen, welche die verschiedenen Saugroboter des Herstellers ansprechen, ein.

Welche Saugroboter hat 360 im Sortiment?

Hier seht ihr die verschiedenen Saugroboter und ihre technischen Daten in einer Tabelle dargestellt. So können wir einzeln über die jeweiligen Saugroboter sprechen und verlieren nicht den Überblick!

Name360 S7360 S5360 S6360 S6 Pro360 C50
Saugkraft in Pascal2000 pa2000 pa 1800 pa2200 pa2600 pa
Lautstärke65dB65dB65db53dBk.A.
Akku3200mAh2600 mAh3200 mAh5200 mAh2600 mAh
Arbeitszeit90 Minuten110 Minuten120 Minuten180 Minuten120 Minuten
Ladezeit3,5h~3h~2,5h4hk.A.
Staubbehälter0,57 L0,55 L0,42 L0,48 L0,51 L
Wasserbehälter0,15 L0,15 L0,2 L0,3 L
Steigungen25°
2 cm Kanten
25°
2cm Kanten
15° - 20°
1,5 - 2cm Kanten
25°
2cm Kanten
15°
2cm Kanten
Maße35,0 x 35,0 x 10,0 cm35.00 x 35.00 x 10.00 cm35.00 x 35.00 x 10.00 cm35,0 x 35,0 x 10,0 cm31,5 x 31,5 x 7,9 cm
Gewicht3,68 kg3,6 kg3,5 kg3,9 kg2,17 Kg
CE-Kennzeichen
Sonstiges-Wischfunktion
-LDS Raumvermessung
-Multi Map
-Teppicherkennung(während der Wischfunktion)
- Keine Wischfunktion
- LDS Raumvermessung
- Multi Map
- Wischfunktion
- LDS Raumvermessung
- Multi Map
- Wischfunktion
- LDS Raumvermessung
- Multi Map
- Wischfunktion elektrisch
- Sehr flach
- Gyrosensor

360 S7 – Der Allrounder

360 S7

Ersatzteile

Preis




GearBest

Kein Zoll mit Priority Versand

Affiliate Links. Mit dem Kauf über diese Links unterstützt du unsere Seite, vielen Dank! Informationen zu unseren Affiliate Partnern.

Der 360 S7 wurde 2019 vorgestellt und ist als der Allrounder im Sortiment anzusehen. Preislich orientiert sich der S7 eher im mittleren Bereich, bietet dafür aber einige Features. Mit 2000 Pascal hat der S7 mehr als genug Leistung an Board um gut zu reinigen. Der 3200 mAh große Akku versorgt den S7 mit genügend Power, um gute 90 Minuten Arbeitszeit zu erreichen. Wobei die Ladezeit bei guten dreieinhalb Stunden liegt. Bei der Lautstärke finden wir uns bei, relativ lauten, 65dB ein.

Der 360 S7 mit seiner Ladestation.
Der 360 S7 mit seiner Ladestation.

Der Staubbehälter des 360 S7 fasst 0,57 Liter und der Wasserbehälter fasst 0,15 Liter. Hiermit sind auch die Reinigung größerer Flächen kein Problem. Die Maße des 360 S7 sind 35×35×10 Zentimeter bei einem Gewicht von rund 3,68 Kilogramm. Steigungen bis 25 Grad und Kanten bis zu 2 Zentimeter schafft der S7 problemlos. Das Fassungsvermögen der beiden Behälter fasst, 0,57 Liter beim Staubbehälter und 0,15 Liter beim Wassertank. Auch hiermit lassen sich große Flächen problemlos reinigen. Wie der Wassertank uns ja schon verrät, ist beim 360 S7 eine Wischfunktion vorhanden.

Bei der Orientierung setzt 360 bei ihrem S7 auf einen LDS, also Laser-Distanz-Sensor. Hierdurch wird der Raum gescannt und eine Karte erstellt. Dies verhilft dem Sauger, zu einer noch besseren Orientierung. Auch Multi-Map ist vorhanden, wodurch auch mehrere verschiedene Räume gespeichert werden können. Das Besondere an diesem Sauger ist aber auch die verbaute Teppicherkennung. Diese sorgt dafür, dass Teppiche während des wischen gemieden und beim Saugen auf diesen die Saugkraft erhöht wird.

Der S7 ist selbstverständlich auch über eine App steuerbar.

Für wen eignet sich der 360 S7?

Der 360 S7 ist in meinen Augen der Allrounder in diesem Vergleich. Er eignet sich sowohl für Single Haushalte, als auch für Familien mit einer großen Wohnung oder Haus. Die Arbeitszeit und die Leistung sollten für alles ausreichen. Einzige bei vielen, sehr hohen Teppichen wäre wohl ein anderer Saugroboter die bessere Lösung. Hier würde ich dann den 360 S6 Pro empfehlen. Mit hoher Saugleistung und auch vielen Features ist der 360 S7 ein toller Saugroboter im mittleren Preissegment.

360 S5 – Langatmig aber ohne Wischfunktion

360 S5
Preis



GearBest

Kein Zoll mit Priority Versand



GearBest

Versand aus EU Warenlager

Affiliate Links. Mit dem Kauf über diese Links unterstützt du unsere Seite, vielen Dank! Informationen zu unseren Affiliate Partnern.

Der 360 S5 ist ein reiner Staubsauger Roboter. Das heißt, wir haben hier KEINE Wischfunktion verbaut. Der S5 ist komplett auf das Saugen spezialisiert. Mit einer Leistung von 2000 Pascal reicht die Leistung auch problemlos für Teppiche und jegliche andere Böden. Bei einem verhältnismäßig kleinem Akku, welcher nur 2600 mAh fasst, kann der 360 S5 trotzdem eine Laufzeit von bis zu 110 Minuten, also fast 2 Stunden erreichen. Ein Vorteil des kleineren Akkus ist aber auch die deutlich kürzere Ladezeit. Nach nur knapp 3 Stunden ist der 360 S5 voll aufgeladen. Somit ist der 360 S5 knappe 30 Minuten schneller wieder einsatzbereit, als der 360 S7.

S5 kann mit App-Steuerung und LDS-Sensor glänzen!

Auf eine Wischfunktion muss beim S5 komplett verzichtet werden. Hier liegt der Fokus nun einmal auf dem Saugen. Mit einem Volumen von 0,55 Liter ist der Staubbehälter auch wirklich groß genug um einiges an Schmutz und Staub aufzunehmen. Der 360 S5 kam 2019 zusammen mit dem 360 S7 auf den Markt. Während der S7 als Nachfolger des 360 S6 anzusehen ist, ist der S5 eher der kleine Bruder des 360 S6 mit, schon erwähntem Fokus, auf das Saugen. 

Auch der 360 S5 setzt, wie die meisten der Staubsauger Roboter hier, auf einen LDS, also einen Laser-Distanz-Sensor, für die Vermessung des Raumes und erstellt so auch Karten. Hier gibt es die Möglichkeit auch auf Multi-Map zu setzen. Das heißt man kann für verschiedene Räume, verschiedene Karten erstellen. Auch sogenannte No-Go Zonen lassen sich über die App einstellen. So kann verhindert werden, dass Räume oder Bereiche in Zimmern, welche eventuell empfindlicher sind oder nicht gesaugt werden sollen, urplötzlich doch gesaugt werden.

Der S5 glänzt als langatmiges Arbeiterbienchen!

Für wen eignet sich der S5?

Der 360 S5 ist hier im Test der einzige Saugroboter, welcher sich vollkommen auf das Saugen fokussiert. Martin hat damals schon mal einen Test mit diesem Sauger gemacht und diesen verlinke ich euch natürlich nach diesem Text Block. Ich denke der 360 S5 ist die perfekte Wahl für Personen, die komplett auf eine Wischfunktion verzichten möchten, als Beispiel also nur Teppich zu Hause haben. Hier kann der 360 S5 wirklich glänzen.

S6 – Old but gold?

360 S6

Weiß

Schwarz




GearBest

Kein Zoll mit Priority Versand



GearBest

Aus dem EU Warenlager / Schneller Versand 2-5 Tage

Affiliate Links. Mit dem Kauf über diese Links unterstützt du unsere Seite, vielen Dank! Informationen zu unseren Affiliate Partnern.

Der 360 S6 ist der Urvater der 360 Staubsauger Roboter. Dieser ist auch der älteste in diesem Vergleich und vermutlich alle anderen Staubsauger Roboter des Herstellers basieren auf dem 360 S6. Mit 1800 Pascal Saugleistung ist er der „schwächste“ in diesem Vergleich. Allerdings sind diese 1800 Pascal sehr ordentlich. Hat man keine allzu hohen Teppiche oder Rillen im Boden, schafft der S6 jeglichen Schmutz. Mit seinem 3200 mAh großem Akku schafft er 120 Minuten an einem Stück. Der leere Akku ist dann nach nur 2,5 Stunden wieder komplett aufgeladen und bereit für die nächste Nutzung.

Mit seinem schlichten aber schönem Design kann der S6 punkten

Die Wischfunktion des 360 S6 ist für ihr Alter schon enorm gut. Unterstützt wird diese von einem 0,15 Liter großem Behälter für das Wischwasser. Beim Staubbehälter hat man etwas weniger Volumen als bei den anderen Saugern hier im Test, mit 0,42 Liter ist dieser aber immer noch groß genug um einiges an Dreck, Schmutz und Staub zu fassen. Bei der Steigung und den Kanten muss man leider auch etwas Abstriche machen. Hier ist beim 360 S6 leider bei 20 Grad und 1,5 – 2 Zentimeter Kanten leider Schluss. Wer aber auf diese Kleinigkeiten verzichten kann, bekommt einen vollausgestatteten Staubsauger Roboter mit bewährter Technik und tollen Features.

Schon der 360 S6 setzte auf den LDS-Sensor. Dieser ist bewährt und auch das höhere Alter des 360 S6 lässt diesen nicht schlechter abschneiden. Präzise und genaue Positionierung und Arbeitsweise sprechen hierfür. Auch No-Go Zonen und Multi-Map sind hier einstellbar und funktionieren super. Alles in allem bekommt man beim 360 S6 ein bewährtes und gut funktionierendes Gesamtpaket, welches immer noch in der Oberklasse der Staubsauger Roboter seinen Platz findet.

Der große Bereich für das Wischen, sorgt für gute Ergebnisse!

Für wen eignet sich der 360 S6?

Der 360 S6 eignet sich immer noch für nahe zu jeden Nutzer. Die Saugleistung und die Ausstattung sind immer noch Klasse und man muss bedenken, dass der S6 damals dem Roborock große Konkurrenz gemacht. Grade, wenn man auf Kleinigkeiten verzichten kann, trotzdem aber die volle Ausstattung mit LDS-Sensor, Wischfunktion und einer enorm langen Akkulaufzeit möchte ist mit diesem Sauger immer noch gut bedient.

360 S6 Pro – Der Rudelführer

360 S6 Pro
Preis



GearBest

Versand aus EU

Affiliate Links. Mit dem Kauf über diese Links unterstützt du unsere Seite, vielen Dank! Informationen zu unseren Affiliate Partnern.

Als Nachfolger des 360 S6 und neuer Rudelführer der 360 Staubsauger Roboter Palette, ist der S6 Pro auf den Markt gekommen. Dieser ist aktuell das Top-Modell des Herstellers und kann einiges an tollen Vorteilen und Features bieten. Neben einer enorm hohen Leistung von 2200 Pascal, welche auch problemlos hohe Teppiche sauber machen sollten, kommt der S6 Pro mit einem enorm großen Akku. Die 5200 mAh sind absoluter Topwert in diesem Vergleich. Da wundert es auch kaum, dass der S6 Pro auf eine Arbeitszeit von 180 Minuten, also 3 Stunden kommt. Voll aufgeladen ist der kleine Sauger dann wieder nach 4 Stunden Ladezeit.

Auch das Design des S6 Pro ist schlicht und schön. Für mich wirkt es fast ein bisschen edel!

Der S6 Pro hat von allen Saugern in diesem Test hier die beste Wischfunktion. Diese ist intelligent und kann so das nachfließende Wasser anpassen. Außerdem soll die Menge von 0,2 Litern für bis zu 100 Minuten Wischen am Stück ausreichen. Der S6 Pro hat natürlich auch einen Staubbehälter. Dieser fasst 0,48 Liter und ist so ordentlich groß. Auch bei den Kanten und Steigungen spielt der S6 Pro ganz oben mit. 25 Grad und zwei Zentimeter Kanten stellen kein Problem dar. Der S6 Pro bietet von allen Saugern in diesem Test die meisten Features, kostet allerdings auch das meiste Geld.

Natürlich hat auch der Chef den LDS-Sensor an Board. Dieser arbeitet auch genau wie bei den anderen Saugern nach demselben Verfahren. Hinzu kommt eine verbesserte Problemlösung. Das heißt, wenn der S6 Pro sich mal in einem Kabel verheddert oder ähnliches, ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Sauger da von alleine wieder rauskommt um bis zu 60 % höher. Natürlich sind jegliche nützlichen Features beim S6 Pro vorhanden. Neben Multi-Map auch No-Go Zonen und was man sich sonst noch alles wünschen kann.

Dank der Seitenbürste werden auch Ecken besser gesaugt!

Für wen eignet sich das Top-Modell?

Der S6 Pro hat alles mit an Board, was man sich von einem Staubsauger Roboter wünschen kann. Tolle Wischfunktion und starke Saugleistung nur mal am Rande vermerkt. Im Endeffekt eignet sich der S6 Pro für jeden Nutzer der Bereit ist den höchsten Preis in diesem Vergleich zu bezahlen. Diesen Preis rechtfertigt der S6 Pro aber absolut und er wird den Nutzer absolut glücklich machen!

360 C50 – der überraschende Außenseiter!

360 C50
Preis



GearBest

Versand aus EU



GearBest

Affiliate Links. Mit dem Kauf über diese Links unterstützt du unsere Seite, vielen Dank! Informationen zu unseren Affiliate Partnern.

In diesem Vergleich ist der C50 der absolute Außenseiter. Preislich unter 150 Euro zu haben rechnet man beim C50 auf den ersten Blick nicht mit allzu viel. Allerdings kann dieser doch absolut überraschen. Mit 2600 Pascal kann er sogar die höchste Leistung im Vergleich vorweisen! Damit eignet er sich auch für wirklich hohe Teppiche! Der Akku fällt mit 2600 mAh mittelgroß aus. Allerdings muss man sagen, dass dieser Akku enorm lange hält. Zwei Stunden Arbeitszeit stellen kein Problem dar.

Nicht nur der fehlende LDS-Sensor hebt den C50 ab. Er ist auch der einzige schwarze Sauger im Vergleich!

Auch mit einer Wischfunktion kann der C50 glänzen. Diese ist auch in bis zu drei Stufen einstellbar. Hierbei fasst der Behälter für das Wischwasser sogar ganze 0,3 Liter. Das ist auch der höchste Wert in diesem Vergleich. Auch der Staubbehälter fällt mit 0,51 Liter ordentlich aus. Damit sollte der C50 große Flächen problemlos bewältigen können. Hinzu kommt der Aufbau, durch den nicht vorhandenen LDS-Sensor ist der C50 mit nur 7,9 Zentimetern Höhe mit über 2 Zentimetern Vorsprung der flachste Sauger in unserem Vergleich. Hiermit eignet er sich auch für Räume mit vielen Möbeln. Er kommt nahezu unter jede Couch und jeden Schrank. Bei Steigungen ist allerdings schon bei 15 Grad Schluss. Kanten bis 2 Zentimeter stellen allerdings auch für den günstigsten Kontrahenten hier kein Problem dar.

Anders als bei allen anderen Saugern hier, hat der C50 keinen LDS-Sensor verbaut. Das ist auch der Grund für das enorm flache Design. Hier wird die Navigation durch einen Gyrosensor ermöglicht. Das ist zwar nicht so genau wie das Scannen via LDS, allerdings werden auch hiermit sehr gute Ergebnisse erzielt. Leider sind Funktionen wie Multi-Map und No-Go Zonen an den LDS Sensor gebunden und so hier auch nicht verfügbar. Abgesehen davon ist das Ergebnis, was der 360 C50 liefert sehr gut. Das kann ich persönlich sogar Bestätigen, da ich ihn aktuell im Test habe.

Das flache Design ermöglicht dem C50 auch unter wirklich tiefe Möbel zu kommen!

Für wen eignet sich das Schnäppchen ?

Das Schnäppchen in unserem Vergleich würde ich jedem Empfehlen, der einen soliden Saugroboter mit hoher Saugleistung für einen möglichst geringen Preis möchte. Die Saugleistung ist wirklich toll und wer auf No-Go Zonen und Multi-Map verzichten kann ist hier für einen wirklichen super Preis gut bedient. Möchte man allerdings diese Features haben sollte man zu einem der anderen Modelle greifen!

Alles Staubsauger in diesem Vergleich sind aus dem Sortiment des Herstellers 360!

Fazit des Vergleichs

Was ist nun das Fazit meines Vergleichs? Keiner der Saugroboter ist eine schlechte Wahl. Jeder macht seinen Job wie er ihn machen soll und erleichtert einem so den Alltag. Man muss nur wählen, welche der Features am besten zu einem und der Wohnung passen. Trefft die richtige Wahl und ihr werdet sehr viel Spaß mit eurem neuen Saugroboter haben!

Bewertung: 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*