RetroPie auf Raspberry Pi 3 mit PS4 Controller

Der all-in-one Emulator für Raspberry Pi – RetroPie

Aus mein Raspberry Pi 3 habe ich eine Retro Konsole gemacht womit ich alte Konsolen wie Super Nintendo, Sega, Gameboy und mehr spielen kann. Dazu benutze ich das all-in-one Packet RetroPie in der Version 3.6.

RetroPie

Der Einstieg in RetroPie 3.6 ist relativ einfach. Wer noch die älteren Versionen kennt, wird es nun deutlich konfortabler haben.

Das Image der Retro Konsole kann hier heruntergeladen werden.
Dabei ist zu beachten das es 2 Versionen gibt. Ein Image für Raspberry Pi 1 und Zero und ein Image für Raspberry Pi 2 und 3.

Als Gamepad verwende ich ein Playstaion 4 Controller, allerdings nur per Kabel. Die Verbindung per Bluetooth ist zumindest mit einfachen Mitteln nicht möglich.

Ein PS3 Controller sollte aber relativ einfach zu verbinden sein. RetroPie bietet per Grafische Oberfläche Treiber an und die Möglichkeit den Controller per Bluetooth zu verbinden.

Sony PS3 Wireless Controller schwarz (Zubehör)


Manufacturer: Sony Computer Entertainment
ESRB Rating:
Platform: PlayStation 3
Genre:

New From: EUR 99,95 In Stock
Used from: EUR 24,90 In Stock

Eine kurze Einführung in RetroPie habe ich in ein Video auf mein YouTube Channel zusammengefasst.
Dabei konfiguriere ich mein PS4 Gamepad und starte das erste Spiel mit dem Super Nintendo Emulator.

Eine Alternative zu RetroPie ist RecalBox. Dieser ist aber noch nicht ganz für Raspberry Pi 3 ausgelegt. Z.B. der integrierte Bluetooth Empfänger funktioniert nicht. Hier müsste man ein externen USB Bluetooth Empfänger benutzen.
Trotzdem werde ich demnächst auch mal RecalBox ausprobieren wollen und berichten.

Fazit

Wer eine einfache schnelle Möglichkeit finden möchte alte Spiele auf einer Box spielen zu können, hat mit RetroPie eine einfache und günstige Möglichkeit. RPi3 + PS3 Controller + Kabel + SD Karte kosten in etwa 100€.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*